Firsche Forelle auf Sonnenblumen als Sinnbild für die Wiedereröffnung nach Covid-19

Endlich wieder

genießen können

Der heurige Frühling ist abgestürzt und hat uns gezwungen, Grenzen zu schließen und Türen zu verriegeln. Umso sehnlicher erwarten wir den Sommer mit seinem klaren Licht, den frischen Kräutern und den lauen Abenden.

Für uns in der Rauchkuchl beginnt der Sommer heuer schon am

Donnerstag, dem 4. Juni,

wenn wir nach 80 Tagen die Türen wieder öffnen und das Feuer in der Rauchkuchl zum Lodern bringen.

Wir freuen uns unbändig auf ein Wiedersehen mit euch allen, mit unseren geschätzten Gästen, den lieben und treuen Freunden sowie mit unseren unersetzlichen Lieferanten, ohne die wir nicht das wären, worum wir uns täglich bemühen.

Auch die Zimmer im Schwaigerlehen, auf dem Dürsteinhof sowie auf der Alm sind frisch gelüftet und erwarten euch freudig.

Unsere Gäste und Freunde im benachbarten Bayern und darüber hinaus müssen sich leider noch bis Mitte Juni gedulden. Einstweilen herzliche Grüße – und wir vermissen euch.

Die Rauchkuchl ist vom 4. Juni bis auf weiteres an vier Tagen in der Woche, von Mittwoch bis Samstag, geöffnet. Bei uns war es schon immer der Brauch, dass rechtzeitig zu reservieren ist. Das gilt auch weiter so. Ansonsten bemühen wir uns sehr, dass wir alle miteinander mit den gesetzlichen Vorschriften, die im Zuge der Sars-CoV-2-Pandemie einzuhalten sind, so selbstverständlich wie möglich umgehen.

Auf baldiges Wiedersehen

Tobias Bacher mit seinem Team
Alpine Naturküche in der Rauchkuchl

Hollerkracherl Rezept

Hollerkracherl Rezept

Apfel-Muas Rezept Beitragsbild

Rezept Muas

Rezept Rauchnudeln

Ein Blick auf die geschmorte Rehschulter im BräterVivi D'Angelo

Geschmorte Rehschulter

Der bäuerliche HausgartenVivi d'Angelo

Hausgarten

Grillen in der Rauchkuchl

Frühlingserwachen

Thresia vor dem Herd in der Rauchkuchl mit dem Kopfschmuck der Tresterer in Händen