Rezept

Nougattascherl

mit süßen Nussbröseln, marinierten Erdbeeren und Vanilleeis

Es ist Erdbeerzeit. In der Rauchkuchl runden wir mit diesen aromatischen Früchten unser Nougattascherl-Dessert aus Kartoffelteig ab. Der ist in der Zubereitung zwar zeitintensiv, aber wir lieben ihn wegen seines bodenständigen Geschmacks und seiner Konsistenz.

Mengenangaben für vier Portionen

Nougattascherl mit süßen Nussbröseln

80 g Nougat

ca. 400 g mehlige Kartoffeln

90 g Dinkelmehl

3 Eigelb

30 g Hartweizengrieß

20 ml braune Butter

1 Prise Salz

1 EL Topfen

Süße Nussbrösel:

100 g Semmelbrösel

50 g geriebene Mandeln

50 g geriebene Walnüsse

30 g Zucker

1 TL Zimt

50 g flüssige Butter

Die gewaschenen Kartoffeln bei 180 Grad Heißluft für ca. 50 min (abhängig von der Größe) im Ofen weich garen. Anschließend der Länge nach halbieren und ausdampfen lassen.

Die Kartoffelhälften mit einem Löffel ausschaben und die Stücke zerkleinern. Dafür werden sie mit dem Löffel durch ein grobes Metallsieb gestrichen oder durch eine Kartoffelpresse gedrückt. Dies ergibt ca. 250 g feine Kartoffelmasse.

Die Kartoffelmasse (ca. 250 g) wird auf einer Arbeitsplatte oder in einer großen Schüssel mit dem Mehl und anschließend mit den restlichen Zutaten vermischt.  Den Teig nur solange kneten, bis er eine einheitliche Konsistenz hat, sonst wird er speckig.

Den geschmeidigen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Anschießend mit einem Kecksausstecher oder einem Glas Kreise ausstechen. Diese dann mit einem Stück Nougat belegen und zu einem Halbkreis einschlagen.

Tipp: Die Teigränder mit Wasser einpinseln, damit sie sich gut verschließen lassen.

Anschließend die Tascherln 5 min in leicht wallendem Salzwasser kochen und schließlich gut abgetropft in den süßen Nussbröseln wälzen.

Süße Nussbrösel

Die Butter in einer großen Pfanne schmelzen, Semmelbrösel, geriebene Nüsse, Zucker und Zimt dazu geben und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren rösten, bis sie eine hellbraune Farbe annehmen.

Garzeit Kartoffeln: ca. 50 min
Zubreitungszeit Teig: ca. 15 min
Ausformung: ca. 20 min
Kochzeit: ca. 5 min

Um die Kartoffeln weich zu kochen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Das Ziel ist, möglichst trockene Kartoffelstücke weiter zu verarbeiten. Dies gelingt mit den oben beschriebenen Ofenkartoffeln sehr gut.

Marinierte Erdbeeren

100 g Erdbeeren

30 g brauner Rohrzucker

eine halbe Vanilleschote

30 ml lieblicher Weißwein

1 TL gehackte Krauseminze

Zubereitungszeit:
ca. 15 min
Rastzeit: 2 h

Erdbeeren waschen und die Blätter entfernen, eventuell halbieren oder vierteln. Zucker in einem kleinen Topf schmelzen und sobald er eine goldgelbe Farbe annimmt, mit Wein ablöschen. Umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschließend die vorbereiteten Erdbeeren, das Vanillemark und die ausgeschabte Schote unterrühren. Danach die marinierten Früchte für ca. zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Kurz vor dem Anrichten mit gehackter Minze abschmecken.

Tipp: Vanilleeis und Erdbeeren harmonieren besonders gut und geben dem Dessert eine sommerliche Note.

Hollerkracherl Rezept

Hollerkracherl Rezept

Apfel-Muas Rezept Beitragsbild

Rezept Muas

Rezept Rauchnudeln